Startseite | Login | Impressum | Datenschutz


Feuerwehr Bückeburg-Stadt
Einsätze und Übungen
Einsatztelegramm

Sa., 13.11.2021, 16:35 Uhr

Bückeburg, Wieheweg
T-ELD - Kontrolle Einsatzstelle




Feuerwehr Unterstützen


Aktuelle Einsatzberichte

Die Links bei den eingesetzten Fahrzeugen führen Sie in die Rubrik 'Technik', in der Sie alle Informationen über das entsprechende Fahrzeug erhalten.

Abonnieren Sie diese Seite als RSS Feed: tragen Sie folgende Adresse in Ihrem RSS Reader ein:
https://www.feuerwehr-bueckeburg.org/ebrss.xml


Jahr: 2021  2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  1998  


Navigation: 1 2 nächste > letzte >>
Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle



T-ELD - Kontrolle Einsatzstelle
Datum: Samstag, 13.11.2021, 16:35 Uhr
Bückeburg, Wieheweg

Eine Anruferin meldete Rauch, welcher aus einem Fenster quoll. Noch vordem Eintreffen der Feuerwehr wurde durch Ersthelfer die Eingangstür gewaltsam geöffnet und als Quelle des Rauchs brennendes Essen auf dem Herd ausfindig gemacht werden. Somit war ein Tätigwerden der Feuerwehr nicht erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




T1 - Tragehilfe für den Rettungsdienst
Datum: Sonntag, 07.11.2021, 04:57 Uhr
Bückeburg, Schulstraße

Ein Patient des Rettungsdienstes musste, auf Grund des zu engen Treppenhauses, über die Drehleiter der Feuerwehr zu Boden gebracht werden. Dort wurde der Patient dem Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




BMA - Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Sonntag, 31.10.2021, 00:33 Uhr
Bückeburg, Marktplatz

Im Foyer des Rathaussaales wurde ein Handdruckmelder eingeschlagen und somit die Brandmeldeanlage ausgelöst. Bei der Erkundung des Einsatzleiters konnte weder ein Auslösegrund festgestellt, noch der Auslösende angetroffen werden. Somit war der Einsatz nach wenigen Minuten beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




T1 - Tragehilfe für den Rettungsdienst
Datum: Freitag, 29.10.2021, 21:27 Uhr
Bad Eilsen, Bückeburger Straße

Da eine schwer erkrankte, übergewichtige Person aus der Wohnung im Obergeschoß einer Seniorenresidenz zum Rettungswagen transportiert werden musste, wurde die Feuerwehr Bückeburg mit der Drehleiter angefordert. Die Person wurde mittels Schleifkorbtrage zu Boden befördert und dort dem Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




G1 - Gasaustritt im Freien
Datum: Donnerstag, 28.10.2021, 09:46 Uhr
Bückeburg, Rintelner Straße

Bei Straßenbauarbeiten bemerkte ein Baggerfahrer, dass er vermutlich eine Gasleitung beschädigte. Sofort wurde die Feuerwehr alarmiert. Bei der Kontrolle der Gasleitung mit dem Mehrgasmessgerät konnte jedoch kein Gas gemessen werden. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke stellte fest, dass es sich um eine alten, nicht mehr im Betrieb befindliche, Gasleitung handelte.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, LF 8
  • Stadtwerke




TürÖff - Türöffnung für den Rettungsdienst
Datum: Dienstag, 19.10.2021, 09:19 Uhr
Bückeburg, Bethelweg

Da eine Frau in ihrer Wohnung stürzte und selbstständig die Tür nicht öffnen konnte, wurde die Feuerwehr alarmiert. Da sich vor Ort jedoch eine Handwerker mit einem Schlüssel für die Wohnung befand, konnte dieser die Tür für den Rettungsdienst öffnen.


Eingesetzte Fahrzeuge:




T1 - Tragehilfe für den Rettungsdienst
Datum: Freitag, 15.10.2021, 23:32 Uhr
Bückeburg, Hauptstraße

Die Feuerwehr wurde vom Rettungsdienst alarmiert, da eine Person aus dem 2. Obergeschoss gerettet werden musste. Da das Treppenhaus nicht ausreichend Platz bot, wurde die Person über die Drehleiter zu Boden gebracht und dort dem Rettungsdienst übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




TürÖff - Türöffnung für den Rettungsdienst
Datum: Montag, 04.10.2021, 14:54 Uhr
Bückeburg, Trompeterstraße

Die Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde zur Unterstützung des Rettungsdienstes alarmiert, um eine Tür zu öffnen, hinter der eine Hilflose Person vermutet wurde.

Als die Besatzung des Rüstwagens die Tür nach kurzer Zeit geöffnet hatte, konnte durch den anwesenden Notarzt leider nur noch der Tod der Person festgestellt werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




T1 - Finger in Tankdeckel
Datum: Montag, 27.09.2021, 11:42 Uhr
Bückeburg, Hannoversche Straße

Zu einem ungewöhnen Einsatz wurden die Feuerwehren Bückeburg-Stadt und Müsingen alarmiert.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass eine Person mit ihrem Finger im Tankstutzen seinen KFZ feststecke. Die Einsatzkräfte demontierten den Tank und befreiten die Person. Des weiteren wurde der Kraftstoff abgesaugt und das Fahrzeug an die Seite geschoben.

Der Einsatz war nach ungefähr eineinhalb Stunden beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW
  • Rettungsdienst
  • Feuerwehr Müsingen




G1 - Gasaustritt
Datum: Dienstag, 21.09.2021, 14:41 Uhr
Bückeburg, Wallstraße

Da ein Baggerfahrer,beim in die Erde treiben einer Sprungwand, eine Gasleitung beschädigte, wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt alarmiert.

Die Polizei räumte schnell die umliegenden Häuser und sperrte das Gebiet weitläufig ab. Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und beobachtete aus sicherer Entfernung die Unfallstelle. Die hinzugerufenen Stadtwerke konnten dad Gas schnell abstellen. Somit was eine akute Gefahrenlage nicht mehr gegeben.

Der Einsatz der Feuerwehr war nach gut einer Stunde beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




B1 - Unklare Rauchentwicklung
Datum: Dienstag, 14.09.2021, 19:46 Uhr
Bückeburg, Reitweg/Parkpalette

Passanten stellten im Bereich zwischen der Parkpalette und der Wagenremise eine Rauchentwicklung fest und alarmierten die Feuerwehr. Nach der Erkundung durch den Einsatzleitdienst wurde die Ursache der Rauchentwicklung im Gebäude einer Hackschnitzelheizung am Reitweg vermutet. Auf Grund der vermutlichen Verpuffung entstand die Rauchentwicklung, welche bis in die Innenstadt hin wahrzunehmen war. Gemeinsam mit einem Ortskundigem Heizungsbauer wurde die Anlage heruntergefahren und kontrolliert, jedoch konnten keine Glutnester oder Flammenschein festgestellt werden. Somit war ein weiteres Tätigwerden der Feuerwehr nicht erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




BMA - Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Dienstag, 14.09.2021, 12:42 Uhr
Bückeburg, Hafen Berenbusch

Auslösung der BMA in einer Halle eines ansässigen Unternehmens. Die Begehung ergab, dass es sich um einen falschen Alarm handelte.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Löschzug Nord
  • Löschzug West




B1 - Feuer Elektrokasten
Datum: Freitag, 10.09.2021, 12:30 Uhr
Bückeburg, An den Hofwisen

Da ein Kraftfahrzeug gegen einen Elektroverteilerkasten am Straßenrand rollte, wurde die Feuerwehr Bückeburg-Stadt alarmiert, da der Fahrzeugführer eine leichte Rauchentwicklung am Elektrokasten feststellte.

Der Einsatzleitdienst kontrollierte gemeinsam mit dem Energieversorger den Elektroverteilerkasten und stellte fest, dass die Verrrauchung durch einen Kurzschluss ausgelöst wurde. Somit war ein Einsatz der Feuerwehr nicht erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, LF 16/12
  • Energieversorger
  • Polizei




T1 - Baum auf Gehweg
Datum: Samstag, 28.08.2021, 17:39 Uhr
Bückeburg, Georgstraße

Die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg-Stadt wurde alarmiert, da in ca. 5m höhe ein Ast abbrach und auf dem Geh- und Fahrradweg lag. Der Ast wurde unter Zuhilfenahme einer Motorkettensäge zerkleinern und der Gehweg geräumt. Der Einsatz war nach 40 Minuten beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




TürÖff - Türöffnung für den Rettungsdienst
Datum: Samstag, 28.08.2021, 16:01 Uhr
Bückeburg, Trompeterstraße

Da die Person hinter der Tür nach intensivem Klingeln und Klopfen die Tür öffnete, war kein Einsatz der Feuerwehr erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




BraSiWa - Brandsicherheitswache
Datum: Freitag, 27.08.2021, 20:00 Uhr
Bückeburg, Mauloleumswiese

Zum großen Zapfenstreich des Bürgerbatallions stellte die Feuerwehr eine Brandsicherheitswache und leuchtete die Zugangswege aus.


Eingesetzte Fahrzeuge:




BMA - Auslösung Heimrauchmelder
Datum: Mittwoch, 25.08.2021, 11:00 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Ein Brandmelder der automatischer Brandmeldeanlage wurde bei Handwerkerarbeiten getäuscht und löste aus. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:




T2 - Bahnunfall/Person unter Zug
Datum: Dienstag, 24.08.2021, 16:07 Uhr
Rinteln, Bahnhofsweg

Im Bereich des Bahnhofsweges in Rinteln wurde eine Person von einem Zug überfahren und lag schwer verletzt unter dem Zug im Gleisbett. Glücklicherweise wurde die Person nicht eingeklemmt. Da ein vorfahren des Zuges nicht möglich war, wurde die Person seitlich des Zuges ,mit Hilfe eines Spinebords (Rettungsbrett), gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.

Bei dem Einsatz wurde mit den Feuerwehren Rinteln und Todenmann gut und erfolgreich zusammengearbeitet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, TLF 3000, RW, TLF 4000
  • Feuerwehr Rinteln
  • Feuerwehr Todenmann
  • Rettungsdienst
  • Polizei
  • DB Notfallmanager




TürÖff - Türöffnung für den Rettungsdienst
Datum: Dienstag, 24.08.2021, 08:28 Uhr
Bückeburg, Pulverstraße

Der Feuerwehr wurde eine hilflose Person hinter einer Tür gemeldet. Jedoch wurde die Tür bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch den inzwischen eingetroffenen Pflegedienst geöffnet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




B1 - Unklare Rauchentwicklung
Datum: Mittwoch, 18.08.2021, 17:56 Uhr
Bückeburg, Graf-Wilhelm-Straße

Die Feuerwehr wurde durch Anwohner alarmiert, da diese Brandrauch wahrnahmen. Dabei handelte es sich jedoch lediglich um eine Feuerschale im Garten. Somit war kein Einsatz der Feuerwehr erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:




B2 - Feuer im Gebäude
Datum: Dienstag, 17.08.2021, 21:59 Uhr
Rinteln, Friedrichsstraße

Die Feuerwehr Bückeburg wurde zur Unterstützung der Feuerwehr Rinteln alarmiert. Jedoch stellte sich nach der Erkundung der Rintelner Kräfte heraus, dass die Feuerwehr Bückeburg nicht benötigt wurde. Somit konnte die Einsatzfahrt abgebrochen werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, TLF 3000
  • Feuerwehr Rinteln, Rettungsdienst
  • Polizei




BMA - Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 16.08.2021, 08:58 Uhr
Bückeburg, Schlossplatz

Ein Brandmelder der automatischer Brandmeldeanlage wurde bei Handwerkerarbeiten getäuscht und löste aus. Kein Einsatz für die Feuerwehr.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




B1 - Unklare Rauchentwicklung
Datum: Sonntag, 15.08.2021, 13:20 Uhr
Bückeburg, Georgstraße

Die Feuerwehr wurde durch Anwohner alarmiert, da diese Brandrauch wahrnahmen. Dabei handelte es sich jedoch lediglich um eine Feuertonne. Somit war kein Einsatz der Feuerwehr erforderlich.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




T1 - Tragehilfe für den Rettungsdienst
Datum: Sonntag, 08.08.2021, 12:50 Uhr
Bückeburg, Wilhelm-Busch-Straße

Der Rettungsdienst forderte die Tagehilfe der Feuerwehr an, um einen Patienten durch ein Treppenhaus zu tragen. Die Ehrenamtlichen räumten einige Möbel im Flur zur Seite, trugen den Patienten in den Rettungswagen und richteten den Flur nach dem Abtransport des Patienten wieder her.


Eingesetzte Fahrzeuge:




B2 - Feuer im Gebäude
Datum: Mittwoch, 04.08.2021, 22:14 Uhr
Bückeburg, Knatenser Weg

Die Nachtruhe der ehrenamtlichen Einsatzkräfte wurde um 22:14 abrupt unterbrochen, da ein Anrufer einen Feuerschein, hinter einem Fenster, in einem Leerstehenden Gebäude sah.

Da der Anrufer, nachdem er die Rettungsleitstelle anrief, auch die Besitzer des Hauses informierte, trafen diese Zeitgleich mit der Feuerwehr ein und öffneten die Haustür. Nachdem der entsprechende Raum konntroliert wurde, konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Bei dem Feuerschein handelte es sich lediglich um eine elektische Kerze. Nachdem das Kerzenlicht 'gelöscht' wurde, war der Einsatz für die Ehrenamtlichen beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




BMA - Auslösung Brandmeldeanlage
Datum: Mittwoch, 04.08.2021, 09:07 Uhr
Bückeburg, Ulmenallee

Die automatische Brandmeldeanlage einer Grundschule löste aus unerkenntlicher Ursache aus.
Möglicherweise wurde vermehrt Staub in die Räumlichkeiten getragen, ein angrenzender Abriss könnte ursächlich Verantwortlich gewesen sein. Ein Einsatz der Feuerwehr war nicht notwendig.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Rettungsdienst




B1 - Unklare Rauchentwickung
Datum: Samstag, 31.07.2021, 14:15 Uhr
Bückeburg, Jetenburger Straße

Die Feuerwehr Bückeburg wurde alarmiert, da duch Anwohner eine leichte Verrauchung im Treppenhaus festgestellt wurde.

Das Treppenhaus wurde mit der Wärmebildkamera kontrolliert, jedoch konnte keine Verrauchung oder eine besondere Wärmeentwicklung festgestellt werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




B2 - Feuer Wohnung
Datum: Donnerstag, 29.07.2021, 12:02 Uhr
Bückeburg, Pulverstraße

Zum dritten Einsatz des Tages wurden wir zu einem Einsatz gerufen, der im ersten Moment schlimmes Erahnen lässt: Ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus. Die Örtlichkeit wird überwiegend von betagteren Menschen bewohnt.

Der Einsatzleitdienst erreichte die Einsatzstelle nach wenigen Minuten. Bereits auf der Anfahrt wurde Vollalarm für die Ortsfeuerwehr Bückeburg ausgelöst. Die beginnende Ferienzeit ließ vermuten, dass einige Kameraden (SB) sich im Urlaub befinden.

Eine Erkundung ergab, dass die Verrauchung durch angebranntes Essen verursacht wurde. Die Bewohnerin der Wohnung hat das "Feuer" selbstständig abgelöscht und wurde dem Rettungsdienst übergeben.
Durch die Feuerwehr wurde mit einer Wärmebildkamera die Örtlichkeit kontrolliert und Belüftungsmaßnahmen getroffen.

Nach circa 30 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




BMA - Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Donnerstag, 29.07.2021, 09:28 Uhr
Bückeburg, Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße

Noch während einige Kameraden (SB) mit einem Verkehrsunfall beschäftigt waren, alarmierte eine Brandmeldeanlage einer Pflegeeinrichtung in der Lulu-von-Strauß-und-Torney-Straße.

Die Disponenten in der Leitstelle sprachen den Einsatzleitdienst an und informierten über den eingegangenen Meldereinlauf.
Fahrzeuge, welche sich bereits auf dem Weg zum Feuerwehrhaus befanden, übernahmen direkt den Einsatz und fuhren die Pflegeeinrichtung an. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden: Durch Bauarbeiten kam es zu einer "Verrauchung" wodurch die Melder getäuscht worden sind.

Vorrübergehend wurden diese Melder abgeschaltet. Währenddessen wurde ein Hochdrucklüfter eingesetzt um den Staub aus dem Kellerbereich zu bekommen.

Ein weiterer Einsatz für die Feuerwehr war nicht nötig.


Eingesetzte Fahrzeuge:




VUK - VU eingeklemmte Person
Datum: Donnerstag, 29.07.2021, 09:02 Uhr
Bückeburg, OT Achum, K17

Ein einsatzreicher Tag begann für die Kameraden (SB) gegen 9 Uhr am Morgen, als ein Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gemeldet wurde.

Auf der Kreisstraße 17 in Fahrtrichtung Achum kam es im Kreuzungsbereich zur B65 zu einem Zusammenstoß zweier PKW, woraufhin sich die Tür von einem Fahrzeug nicht mehr öffnen ließ. Der Polizei wurde eine eingeklemmte Person gemeldet, woraufhin der Rüstzug der Feuerwehr Bückeburg- Stadt sowie der Löschzug Nord alarmiert wurden.

Als der Einsatzleitdienst von uns an der Einsatzstelle eintraf, konnte bereits Entwarnung gegeben werden: Die Tür ist geöffnet, der Rettungsdienst versorgt die Patientin und bereitet die Rettung vor.

Für die Feuerwehr stand nun das Batteriemanagement an. Auch der Brandschutz wurde von dem Angriffstrupp des LF16 sichergestellt.

Nach kurzer Einsatzdauer rückten die ersten Kräfte bereits wieder ein.
Auch die verbliebenen Fahrzeuge verließen bald darauf die Einsatzstelle, dieses mal aber aus einem anderen Grund: Eine BMA einer Pflegeeinrichtung im Stadtgebiet hat ausgelöst.

Die Einsatzstelle wurde von der Polizei weiter abgesichert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




BMA - Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Montag, 26.07.2021, 18:39 Uhr
Bückeburg, Hasengarten

Auch am heutigen frühen Montagabend hat die Brandmeldeanlage eines fleischverarbeitenden Betrieb eine Feuermeldung an die Leitstelle Schaumburg/ Nienburg in Stadthagen gemeldet.

Der Disponent alarmierte die Feuerwehr Bückeburg sowie einen RTW der DRK Rettungswache Bückeburg.

Nach kurzer Erkundung durch den Einsatzleitdienst konnte Entwarnung gegeben werden: durch Reinigungsarbeiten wurde die Anlage getäuscht. Ein weiterer Einsatz für die Einsatzkräfte ist nicht nötig.
Die Einsatzstelle wurde einem Verantwortlichen des Betriebs übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




B2-D - Feuer Dachstuhl
Datum: Montag, 26.07.2021, 15:06 Uhr
Bückeburg, OT Röcke, Bergmannstraße

Die Feuerwehren Röcke, Evesen und Cammer - welche den Löschzug West bilden - wurden alarmiert, als eine Hecke an einem Wohnhaus Feuer gefangen hat und drohte auf dieses überzugreifen.

Wenige Augenblicke später wurde auch die Ortsfeuerwehr Bückeburg alarmiert, da das Alarmstichwort bereits vor Eintreffen der ersten Kräfte auf "B2-D Feuer Dachstuhl" erhöht wurde.

Nachdem die Ortsfeuerwehr Röcke vor Ort eintraf, konnte direkt der Einsatzabbruch für die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt erfolgen. Das Feuer war bereits durch den Hauseigentümer dank eines bereitliegenden Gartenschlauches gelöscht worden.

Es folgen noch Nachlöscharbeiten sowie die Kontrolle des Gebäudes mit der Wärmebildkamera, welche durch unseren Einsatzleitdienst im KdoW zur Einsatzstelle gebracht wurde. Ein besonderer Augenmerk lag auf dem Dachbereich.
Nach dem Einsatz eines Hochdrucklüfters konnte die Wohnung bald rauchfrei an Polizei und Hauseigentümer übergeben werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Löschzug West
  • Rettungsdienst
  • ELW- Gruppe
  • Polizei




B2-D - Feuer Dachstuhl
Datum: Sonntag, 25.07.2021, 01:39 Uhr
Stadthagen, Körsestraße

Wenige Minuten nach Notrufeingang waren die ersten Stadthäger Kräfte vor Ort: Ein PKW unter einem Carport hat Feuer gefangen und griff auf die Holzkonstruktion und später auch auf das angrenzende Wohnhaus über.

Man entschied frühzeitig, dass eine weitere Drehleiter vor Ort benötigt wird. Unser Auswärtslöschzug - bestehend aus DLK - TLF 3000 und unser LF8 mit SWW- rückten in genau dieser Reihenfolge ab.

Über die Drehleiter wurde ein Wenderohr vorgenommen, im weiteren Verlauf wurden kleinere Brandnester mit einem Einreißhaken offengelegt, mit einem D-Schauch aus dem Korb heraus abgelöscht und im Anschluss mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

Gegen 03:40 Uhr wurden die Kameraden von der Einsatzleitung vor Ort entlassen. Weitere Berichte und Bilder finden Sie auf den Seiten der Feuerwehr Stadthagen, aber auch bei der lokalen Presse.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, DLAK 23/12, TLF 3000, LF 8, SWW
  • Feuerwehr Stadthagen
  • Feuerwehren Stadtgebiet Stadthagen
  • Rettungsdienst Schaumburg
  • Polizei
  • Stadtwerke




BMA - Ausgelöste Brandmeldeanlage
Datum: Samstag, 24.07.2021, 18:48 Uhr
Bückeburg, Hasengarten

Am frühen Samstag- Abend kam es zum zweiten Einsatz des Tages:

Die Brandmeldeanlage eines fleischverarbeitenden Betrieb hat eine Feuermeldung an die Leitstelle Schaumburg/ Nienburg in Stadthagen gemeldet.

Der Disponent alarmierte die Feuerwehr Bückeburg sowie einen RTW der DRK Rettungswache Bückeburg.

Nach kurzer Erkundung durch den Einsatzleitdienst sowie dem Angriffstrupp konnte schnell Entwarnung gegeben werden: vermutlich durch Reinigungsarbeiten wurde die Anlage getäuscht. Ein weiterer Einsatz für die Einsatzkräfte ist nicht nötig.
Die Einsatzstelle wurde einem Verantwortlichen des Betriebs übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




T1 Höhenrettung - Person im Deister verunfallt
Datum: Samstag, 24.07.2021, 13:26 Uhr
Rodenberg, Deister, Waldgaststätte

Als ein Mountainbiker am Samstag- Mittag verunglückte, begann eine aufwändige Rettung, welche unter anderem die Ortsfeuerwehr Rodenberg sowie die Höhenretter des Landkreises Schaumburg forderte.

Der Sportler befuhr einen Trail im Deister und war auf dem Weg bergabwärts, als dieser stürzte und in unwegsamen Gelände liegen blieb.

Die Feuerwehr Rodenberg sowie der Rettungsdienst machten sich auf den Weg, alarmierten aber circa 10 Minuten nach dem Notrufeingang die Kreiseinheit "Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen" an.

Auch Kameraden unserer Ortsfeuerwehr waren vor Ort und unterstützten die Rodenberger mit Man-Power und halfen bei der Seilsicherung beim Transport weiter bergabwärts.

Um 14:30 Uhr konnte der Patient an den Rettungsdienst übergeben werden. Nachdem das Material wieder zurückgebaut wurde, war der Einsatz für unsere Kameraden beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, MTF
  • Feuerwehr Rodenberg
  • SRHT Schaumburg
  • Rettungsdienst




T-ELD - Nachlöscharbeiten
Datum: Montag, 19.07.2021, 10:30 Uhr
Bückeburg, OT Meinsen, Zu den Brücken

Der Einsatzleitdienst unterstützte die Feuerwehr Meinsen-Waber-Achum bei Nachlöscharbeiten am noch auf dem Feld befindlichen Mähdrescher, welcher vor zwei Tagen komplett ausbrannte.

Im Einsatzverlauf wurde durch die Kameradinnen und Kameraden der Korntank des Mähdreschers geöffnet und entleert. Die mit Hilfe der Wärmebildkamera wurden die Glutnester aufgespürt und abgelöscht.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW
  • Feuerwehr Meinsen-Waber-Achum




B-Fzg.3 - Feuer Mähdrescher
Datum: Samstag, 17.07.2021, 20:52 Uhr
Bückeburg, OT Meinsen, Zu den Brücken

Die Sirenen und digitalen Meldeempfänger der Feuerwehren Meinsen/Warber/Achum sowie Rusbend (Löschzug Nord) und auch der Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt alarmierten die Kameraden zu einem brennenden landwirtschaftlichen Gerät.

Ein Mähdrescher hatte gerade seine Arbeit aufgenommen, als der Fahrer eine Rauchentwicklung an seinem Arbeitsgerät wahrnahm. Scheinbar aus dem Motorraum drang der Rauch, auch waren bald Flammen zu sehen.

Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte, wurde unmittelbar mit der Brandbekämpfung begonnen. Anfangs noch aus den Tanks der Tanklöschfahrzeuge. Eine Wasserversorgung zu Unterflurhydranten auf der Straße wurde aufgebaut. Auch ein Schaummitteleinsatz wurde vorbereitet, allerdings aufgrund der guten Löschwirkung des Wassers kam dies nicht mehr zum Einsatz.

Insgesamt sieben Trupps unter schwerem Atemschutz wurden eingesetzt, neben den zwei C- und einem B-Rohr, kamen auch diverse Brechwerkzeuge und Handwerkzeuge zum Einsatz.

Erwähnenswert ist, dass geistesgegenwärtig durch anwesende Landwirte eine Schneise zwischen Mähdrescher und restlichem Feld gezogen wurde. So konnte das Feuer sich nicht unkontrolliert weiter ausbreiten. Und auch die Feuerwehr konnte besser arbeiten.

Durch die Wärmebildkamera wurde nach versteckten Glutnestern gesucht, um diese gezielt abzulöschen. Um kontaminierte Einsatzkleidung direkt vor Ort fachgerecht zu verpacken und auch neue Einsatzkleidung an der Einsatzstelle bereitzustellen, wurde die Hygienekomponente der Stadtfeuerwehr alarmiert.


Eingesetzte Fahrzeuge:




TürÖff - Türöffnung für Rettungsdienst
Datum: Dienstag, 13.07.2021, 12:19 Uhr
Bückeburg, Maschstr.

Ein Anrufer meldet sich bei der Leitstelle in Stadthagen, da er über Atemnot klagte.
Im weiteren Verlauf ist das Gespräch allerdings abgebrochen weil der Patient bewusstlos wurde. Ein Rückruf verlief ergebnislos.

Sofort wurde ein Rettungswagen sowie Notarzt alarmiert. Um kostbare Zeit zu sparen wurde auch die Feuerwehr zur Türöffnung alarmiert.

Als unser Einsatzleitdienst an der Einsatzstelle eintraf, war die Tür bereits geöffnet, ein weiterer Einsatz für die Feuerwehr war nicht notwendig. Nach circa 20 Minuten waren die Kameraden wieder eingerückt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW
  • RTW und NEF Rettungsdienst SHG




BMA - Ausgelöster Rauch und Gefahrenmelder
Datum: Sonntag, 11.07.2021, 02:20 Uhr
Bückeburg, Lange Str.

Die nächtliche Ruhe war vorbei, als die DMEs der Kameraden der ersten Alarmgruppe alarmiert wurden.

Eine Anruferin meldet, dass die hausinterne Rauchwarnanlage piept.

Das erste Löschfahrzeug traf nur kurz nach dem Einsatzleitdienst ein, eine Erkundung erfolgte gemeinsam.
Eine verrauchung konnte glücklicherweise nicht festgestellt werden.
Eine Inspektion der Anlage verriet den Grund für die akustische Alarmierung: die Anlage bekam keinen Strom mehr durch das Hausnetz und die Akkuleistung war nicht mehr ausreichend.

Ein weiterer Einsatz der Feuerwehr war nicht mehr nötig, sodass nach circa 45 Minuten der Einsatz beendet war.


Eingesetzte Fahrzeuge:




TürÖff - Türöffnung für den Rettungsdienst
Datum: Mittwoch, 07.07.2021, 10:11 Uhr
Bückeburg, Petzer Straße

Die Tür der Wohnung wurde durch die Besatzung des Rüstwagens geöffnet und die Person konnte dem Rettungsdienst übergeben werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, RW, LF 8
  • Rettungsdienst




T1 - Ast droht zu fallen
Datum: Dienstag, 06.07.2021, 18:10 Uhr
Bückeburg, Am Zigeleiweg

Im Bückeburger Ortsteil Müsingen drohte ein Ast aus ca. 8 Meter höhe auf die Straße zu fallen.
Der Bereich wurde durch die Feuerwehr Müsingen abgesichert und die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt nachgefordert. Durch einen Kameraden aus dem Korb der DLK wurde der angebrochene Ast abgesägt.

Anschließend wurde die Straße geräumt und wieder für den Verkehr freigegeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, DLAK 23/12
  • Feuerwehr Müsingen
  • Polizei




G1 - Unklarer Gasgeruch
Datum: Samstag, 03.07.2021, 17:55 Uhr
Bückeburg, Fürst-Ernst-Straße

Passanten nahmen einen leichten Gasgeruch in der Nähe eines Wohnmobiles wahr und alarmierten die Feuerwehr.

Bei der Ersterkundung durch den Einsatzleitdienst wurde ein leichter Gasgeruch festgestellt. Nachdem der Besitzer an der Einsatzstelle eintraf und dieses öffnete, wurde der Innenbereich mit Hilfe des Mehrgasmessgerätes auf eine etwaige Gaskonzentration kontrolliert. Da keine Gaskonzentration festgestellt werden konnte, konnte ein Gasaustritt ausgeschlossen werden, somit war der Einsatz für die Feuerwehr nach kurzer Zeit beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:




TürÖff - Amthilfe Polizei
Datum: Mittwoch, 30.06.2021, 16:19 Uhr
Bückeburg, Straußweg

Die Polizei hat um Unterstützung gebeten, eine Tür soll möglichst Gewaltfrei geöffnet werden.

Dies wurde prompt umgesetzt, ein weiterer Einsatz für die Feuerwehr war nicht nötig.


Eingesetzte Fahrzeuge:




B3 - Feuer Klinik
Datum: Montag, 28.06.2021, 04:06 Uhr
Bad Eilsen, Wiesenstraße

Ein Feuer in einem Zimmer einer Reha Klinik für Orthopädie, Rheumatologie und Innere Krankheiten forderte die Einsatzkräfte zahlreicher Feuerwehren sowie Abteilungen der Kreisfeuerwehr.

Ein Feuer wurde der Rettungsleitstelle Schaumburg/ Nienburg bereits um kurz vor vier Uhr gemeldet. Anfangs mit dem Einsatzstichwort "B2 - Feuer Zimmer - Personen in Gefahr" wurden die Ortsfeuerwehren Bad Eilsen, Luhden, Buchholz und Ahnsen alarmiert. Innerhalb weniger Augenblicke wurde allerdings auf "B3 - Großbrand" das Alarmstichwort erhöht und so die Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt, von der Kreisfeuerwehr der ELW2 sowie der GW- AS alarmiert.

Desweiteren wurde ebenfalls aufgrund der Personenanzahl, welche es voraussichtlich zu betreuen und versorgen galt, das Rettungsdienststichwort auf ManV - Massenanfall von Verletzten alarmiert. In der Folge wurde der ELW des DRK Kreisverband alarmiert, die örtliche Einsatzleitung, Leitende Notärzte und Rettungswagen aus drei Landkreisen alarmiert. Auch die beiden NEFs des DRK Rettungsdienst waren vor Ort.

Um die betroffenen Personen Witterungsgeschützt unterbringen zu können, wurden von der Werkfeuerwehr Lebenshilfe zwei Linienbusse zur Einsatzstelle eskortiert.

Leider kam bei diesem Brand eine Person ums Leben. Sie bewohnte das betroffene Zimmer und konnte trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnehmen nicht gerettet werden.

Weiterführende Informationen sind hier zu finden:
Schaumburger Landeszeitung
Video NDR Niedersachsen
Video Sat1 Regional


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, DLAK 23/12, TLF 3000, LF 8, SWW
  • Feuerwehr SG Eilsen
  • Kreisfeuerwehr
  • Diverse RTW DRK RD Schaumburg
  • RTW Hessisch Oldendorf
  • RTW Kalletal




T1 - Person in Aufzug
Datum: Freitag, 25.06.2021, 15:20 Uhr
Bückeburg, Am Bahnhof

Unmittelbar nach Verlassen der vorherigen Einsatzstelle wurde unserem Einsatzleitdienst mitgeteilt, dass am Bahnhof Bückeburg eine Person im Aufzug feststecken würde.

Als der KdoW an der Einsatzstelle eintrifft, wurde schnell klar, dass es sich nicht um eine Person IM Fahrstuhl handelt, sondern davor.

Eine Rollstuhlfahrerin ist auf einen Fahrstuhl angewiesen, da sie sonst den Gleisbereich nicht verlassen könne. Ein technischer Defekt war die Ursache für dieses Problem.

Die Lösung war schlussendlich, dass die Person einen Bahnhof weiter fährt, dort umsteigt in einen Zug, welcher wieder zurück fährt und dort den intakten Fahrstuhl vom Nachbargleis benutzt.

Ein Einsatz für die Feuerwehr war nicht von Nöten und die Einsatzstelle einem Mitarbeiter der DB AG übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




T-ELD - Kontrolle Einsatzstelle Brandgeruch
Datum: Freitag, 25.06.2021, 15:06 Uhr
Bückeburg, Lammrottweg

Eine Mieterin eines Mehrfamilienhauses meldet sich auf der Amtsleitung der Feuerwehr, dass Sie Brandgeruch wahrnehme. Offene Flammen oder eine Verrauchung konnte nicht festgestellt werden, zur weiteren Kontrolle wurde allerdings die Wärmebildkamera zu Hilfe genommen.

Und tatsächlich konnte ein Schwelbrand im Keller im Bereich einer Elektrounterverteilung ausgemacht werden.

Durch ein ausschalten der Sicherung konnte die Gefahr vorerst beseitigt werden und der Hausmeister wurde in Kenntnis gesetzt.

Ein weiterer Einsatz für die Feuerwehr war nicht notwenig.

Kurz nachdem dieser Einsatz beendet wurde, folge direkt ein Einsatz am Bahnhof Bückeburg.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW




B0 - Feuer Mülleimer
Datum: Dienstag, 15.06.2021, 21:01 Uhr
Bückeburg, Bahnhofsstraße

Ein qualmender Mülleimer im Stadtgebiet von Bückeburg fiel einer Passantin auf und informierte die Rettungsleitstelle in Stadthagen.

Unser Einsatzleitdienst traf an der Einsatzstelle ein und entschied, dass wenige Liter Wasser unseres LF16 ausreichen, um die glimmenden Müllreste zu löschen. Dafür wurde der Schnellangriff genutzt.

Nach circa 15 Minten war der Einsatz beendet und unser Ausbildungsdienstabend konnte fortgesetzt werden.


Eingesetzte Fahrzeuge:




T1 Höhenrettung - Person 15m abgestürzt
Datum: Dienstag, 15.06.2021, 19:15 Uhr
Hessisch Oldendorf, Lange Straße

Zur Unterstützung der Kameraden in Hessisch Oldendorf wurden die Mitglieder der Höhenrettungsgruppe Schaumburg alarmiert.

Eine Person soll circa 15m in unwegsamen Gelände abgestürzt sein.

Noch auf der Anfahrt allerdings gab der Rettungsdienst die Rückmeldung, dass Sie mit eigenen Ressourcen die Person erreichen, versorgen und transportieren können, die Feuerwehr also nicht mehr erforderlich ist.
Nach nur sieben Minuten war der Einsatz der Kameraden bereits beendet.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, MTF, GW-L1
  • Höhenrettung Schaumburger Land
  • Rettungsdienst Hess. Oldendorf
  • Feuerwehr Stadt Hess. Oldendorf




DLK-A - Personenrettung mit Drehleiter
Datum: Sonntag, 13.06.2021, 20:44 Uhr
Bad Eilsen, Harrlallee

Zur Unterstützung des DRK Rettungsdienst wurden wir am Sonntagabend alarmiert.
Ein chirurgischer Notfall hat sich im Heuboden einer Scheune ereignet und der Zugang war nur über Leitern zu erreichen. Ein Selbstständiges verlassen der Scheune war aufgrund der Verletzung nicht möglich.

Die Drehleiter war circa 11 Minuten nach Alarmierung vor Ort. Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Bad Eilsen wurden ebenfalls alarmiert und unterstützten mit Muskelkraft, beispielsweise beim Transfer zur DLK und auch zur Fahrtrage des Rettungsdienst.

Der Einsatz konnte schnell beendet werden, nach circa 45 Minuten waren die Bückeburger Kräfte wieder eingerückt.


Eingesetzte Fahrzeuge:

  • Feuerwehr Bückeburg - Stadt: KdoW, DLAK 23/12, RW
  • Rettungsdienst Schaumburg
  • Feuerwehr Bad Eilsen




T1 - Tier im Schornstein
Datum: Montag, 07.06.2021, 21:59 Uhr
Bückeburg, An den Hofwiesen

Ein Anrufer meldet sich bei den Disponenten der Integrierten Rettungsleitstelle in Stadthagen und berichtet über Geräusche von einem Tier im Schornstein.

Als nach kurzer Anfahrt unser Einsatzleitdienst eintraf, konnte der Verdacht bestätigt werden.
Ein Rabe konnte ausfindig gemacht werden. Mit Hilfe der Tierrettungsbox, welche auf dem Rüstwagen verlastet ist, konnte der Rabe durch eine Revisionsklappe gefasst und sicher in die Box verfrachtet werden.

Der Vogel konnte freigelassen werden und die Einsatzstelle wurde nach circa 20 Minuten an den Hausverwalter übergeben.


Eingesetzte Fahrzeuge:




Jahr: 2021  2020  2019  2018  2017  2016  2015  2014  2013  2012  2011  1998  


Navigation: 1 2 nächste > letzte >>
Einsätze pro Seite: 10 25 50 Alle




Finden Sie uns auf: